Mantrailing

Mantrailing ist eine Form der Personensuche. Anhand des Individualgeruchs sucht der Hund diese bestimmte Person, von der der Geruch stammt.

 

Anders als bei der Rettungshundearbeit, arbeiten wir mit unseren Hunden an einer langen Leine und die Hunde tragen ein Geschirr.

 

Beim Mantrailing verfolgen die Hunde den Geruchsmolekülen der versteckten Person. Es gibt keine Spurtreue oder einen vorgeschriebenen Weg, den die Hunde zum "Opfer" folgen müssen.

 

Mantrailing findet als Gruppentraining statt. Die Gruppengröße variiert zwischen 2 bis 4 Mensch-Hund-Teams und findet an verschiedenen Orten statt: Wohngebiete, Parks, Einkaufsstraßen oder gemischte Gegenden.

 

Zusätzlich zum Gruppenunterricht biete ich Sondertermine (Erlebnistrails) an, bei denen mit den Hunden längere Trails gelaufen werden und eine besondere Gegend wie Einkaufsstraßen für die Suche genutzt werden. Unter Termine findest Du anstehende Erlebnistrails über die Dauer von 4-5 Stunden und XS-Erlebnistrails als Sondertermin am Abend.

 

Für fortgeschrittene Trailteams und Trailteams, denen die Zeit für den Gruppenunterricht fehlt, biete ich Blindtrails an.

Ansetzen beim Mantrailing
Ansetzen beim Mantrailing